E1 bei der Oberbayerischen Hallenmeisterschaft

Am vergangenen Sonntag, den 14.02.16 fuhr unsere U11 mit großer Fangemeinde nach Ottobrunn, wo das diesjährige Oberbayerische Hallenmeisterschaftsfinale stattfand.

Um sich dafür zu qualifizieren, mussten die jungen Seelöwen drei Turniere gewinnen oder mindestens ins Finale kommen. Das war der Fall.

Die Hoffnung auf eine gute Platzierung war da, aber der Trainer  warnte vor einer zu großen  Euphorie, da er  wusste, wie stark das Feld war.

Nach einem guten Einstand (0:0) im ersten Spiel gegen den TSV Dachau 65 gab es im nächsten Spiel eine berechtigte Niederlage (0:4) gegen den spätere Turniersieger TSV 1860 Rosenheim. Jedoch nicht in dieser Höhe. Die Enttäuschung war bei jedem sehr groß. Das Turnier war noch nicht zu Ende, also musste der Trainer die jungen Spieler mit Worten aufbauen. Der Trainer versuchte alles. Er tauschte die Spieler und motivierte die Jungs so, dass sie im dritten Spiel gegen die Gastgeber Ottobrunn ein starkes Spiel ablieferten. Sie drückten den Gegner in die eigene Hälfte und gingen in der ersten Minute durch Corey Twining, der das schönste Tor des Turnier markierte, in Führung. Sie versuchten weiter die Entscheidung zu erzwingen, aber das Tor war wie vernagelt. So kam es, wie es kommen musste. In letzter Minute markierten die Hausherren das 1:1 und das bittere 2:1 fiel sechs Sekunde vor Schluss. Die Jungs waren untröstlich und alle fühlten mit den kleinen Seelöwen mit. Ein Spiel war noch zu spielen, aber da war die Chance auf ein Weiterkommen nicht mehr gegeben.  Es ging nur noch darum, sich positiv aus dem Turnier zu verabschieden.

Das letzte Spiel war dann gegen den späteren Turnier Dritten, den FC Forstern. Die Mannschaft hatte sich  wieder gefangen und konnte wieder Paroli bieten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe. Die Starnberger gingen in der dritten Spielminute durch ein Tor von Tilman mit 1:0 in Führung. Die Gegner kamen aber immer wieder gefährlich nah ans Tor und egalisierten in der achten Minute. Nur wenige Sekunden später gingen sie sogar in Führung zum  2:1. Dabei schlief die gesamte Abwehr inklusive Torwart. Zwei Minuten waren noch zu spielen und die Jungs ließen nichts unversucht, um wenigstens ein Unentschieden zu erreichen. Leider schafften sie es nicht.

Es blieb trotzdem der gute Eindruck, dass die jungen Seelöwen  an diesem Finale berechtigt dabei waren. Andere namhafte Vereine, wie der große FC Ingolstadt oder Fürstenfeldbruck, waren an diesem Tag auch nicht besser. Das nur so als kleiner Trost. Es bleibt für diesen Winter in der Halle nur noch ein Turnier zu spielen. Am 27.02.16 in Buchhof bei der MIS. Danach beginnt die Vorbereitung für die Freiluftsaison mit zahlreichen Turnieren, einer Mini-EM, Meisterschaftspielen und dem legendären Merkur Cup.

AUF GEHT'S JUNGS , WIR SCHAFFEN DAS !!!!!

Da keine Platzierungsspiele stattfanden, wurden wir wie 5 andere Mannschaften 5.ter.

Erster wurde der TSV 1860 Rosenheim

Zweiter der SV Schlossberg Stefanskirchen

Dritter der  FC Forstern

Vierter der SV Planegg-Krailling

Ergebnisse und Vorschau

Facebook Fan werden!

Neu! Fanshop FT09

Feriencamps bei der FT

Die Highlights der Saison

Starnberg 09 Newsletter

Die aktuellen News und Infos der Fußballabteilung per E-Mail!

Login Vereinsmitglieder