D1 nach engagiertem und gutem Spiel wieder ohne Belohnung

Die ersten Minuten beim Auswärtsspiel gegen die JFG Osterseen in Seeshaupt gehörten den Gastgebern. Dann aber wurden die jungen 09er spielbestimmender, kombinierten sich immer wieder gefährlich vors Tor der JFG und gingen nach einem sehr schönen Zuspiel von Lukas durch Nik zielsicher verwandelt und verdient mit 1:0 in Führung.

Knapp 10 Minuten später gelang der JFG in einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Starnberger der Ausgleich. Die vorangegangene Abseitsposition war für den Schiedsrichter im Gewühl der Spieler wohl nicht zu erkennen.

 

In Halbzeit zwei begannen die 09er sehr druckvoll, der heute bärenstarke Lukas setzte sich ein ums andere Mal sehr gut auf der rechten Außenbahn durch und scheiterte zweimal knapp am Torwart, einmal rettete das Aluminium die JFG vor dem erneuten Rückstand.

 

Wenn du die Tore vorne nicht machst, kassierst du sie hinten. So kam es dann auch für die Starnberger, die nach etwa 10 Minuten in der zweiten Halbzeit nach einer missglückten Abwehraktion mit 2:1 in Rückstand gerieten.

Jetzt begann die hektische Phase des Spiels. Die ohne Wechselspieler angetretenen Starnberger versuchten bis zur letzten Spielminute alles, die JFG machte so intensiv von der Wechselregel Gebrauch, bis selbst der Schiedsrichter in den letzten Minuten entnervt die Anweisung erteilte, dass fortan nur noch bei Verletzungen gewechselt werden dürfe.

Am Ende standen die 09er wieder ohne Punkte da. „Diese Liga ist sehr eng, hier kann beinahe jeder jeden schlagen. Leider hatten wir jetzt dreimal das schlechtere Ende für uns. Aber der Abstand ist noch nicht zu groß geworden und wir hoffen, schon noch ein Wörtchen mitreden zu können.“ so Cosimo Agostinacchio, der Trainer der Starnberger D-Jugend nach dem Spiel.

Ergebnisse und Vorschau

Facebook Fan werden!

Neu! Fanshop FT09

Feriencamps bei der FT

Die Highlights der Saison

Login Vereinsmitglieder