Beim Tabellenführer als Erster Punkte entführt

Letzte mal pfui, heute HUI könnte man sagen, wenn man die heutige Leistung im Abendspiel gegen die JFG Wolfratshausen mit dem letzten Spiel vergleicht. Heute ging es mit viel Respekt nach Wolfratshausen gegen den Tabellenführer, der in jedem der vorangegangenen sechs Spielen als Sieger vom Platz gegangen war. Die Anspannung war unseren Jungs heute anzumerken und die Frage war nach den zuletzt enttäuschenden Auftritten, welche Visitenkarte heute hinterlassen werden sollte. Nach 5 Minuten konnte man erkennen, dass es Trainer Gerald gelang, diese Anspannung in Konzentration umzuwandeln.

 

Die ballführenden Gegner wurden schnell attackiert, Räume konnten geschlossen werden und der Gegner hatte kaum Möglichkeiten, in das vordere Drittel einzudringen. Hier kämpfte jeder für das Team und unterstützte wo er konnte. Nicht dass der Eindruck entsteht, dass hier Beton hinten angerührt wurde. Aus den gewonnenen Zweikämpfen hinten konnten die Angriffe aufgebaut werden. Ein paar schnelle Ballverluste waren zwar immer noch schmerzhaft, doch waren es schon weniger. Die Wolfratshausener staunten nicht schlecht, das hier ein ganz schön selbstbewusster und einsatzfreudiger Gegner zugange war. Es war ein Spiel unter gleichwertigen, mit mehr Spielanteilen bei der FT aber mehr Gefährlichkeit bei den Wolfratshausener, die eine Riesenchance Mitte der ersten Halbzeit hatten, aber hier war der FT das Glück des Tüchtigen beiseite gestanden: „Innenpfosten-Innenpfosten-Raus“; puhh das war knapp. Dennoch das Spiel machte die FT. Heute weniger über den „gepflegten“ Spielaufbau – dazu war der Gegner zu spielstark, mehr über schnelle Außenbahnen, über Balleroberung im Halbfeld durch frühes Pressing oder halt mal auch über weite Abschläge. Und dann kam die Gelegenheit. Ein hoher Ball im gegnerischen Strafraum, der Torwart muss raus, unser Stürmer lauert auf seine Chance, erobert den Ball und bringt ihn aus ganz spitzem Winkel zum 0:1 für die FT und zum Halbzeitstand ins Tor. Das war überhaupt das erste Gegentor, das die Wolfratshausener diese Saison kassierten.

Nach der Halbzeit ging es so hochkonzentriert weiter. Nach 10 Minuten erhöhte der Gegner den Druck und bei zwei, drei Vorstössen merkte man, dass die Dynamik anzog. Und so kam es zu den einigen aufregenden, aber keinen wirklich torgefährlichen Situationen. Ein bißchen litt das Spiel darunter, dass der Schiedsrichter in vielen Situationen das Spiel unterbrach, wo einige andere hätten weiter spielen lassen. Keine Fehlentscheidung unbedingt im engeren Sinne, aber in einer D-Jugend-Kreisliga wird schon etwas körperbetonter gespielt als dies in jüngeren Jahrgängen der Fall ist. Aber er pfiff es auf beiden Seiten. Nur dies eine mal Mitte der 2ten Halbzeit sollte es nicht ohne Konsequenzen bleiben. Ein unnötiger Querpass 15 Meter vor dem eigenen Tor, ein Zweikampf, ein Pfiff, der durchaus interpretationswürdig war, und ein stramm ausgeführter, toller Freistoss zum 1:1 Ausgleich. Ärgerlich, doch weiter ging es. Und unsere Jungs kämpften. Sie wollten den Dreier. Die letzten 10 Minuten gehörten der FT. Zweimal hat der Torhüter der Wolfratshausener das Unentschieden im eins gegen eins gegen unseren Stürmer gerettet und am Ende war die FT dem Sieg näher als dies der Gegner gewesen wäre.

Hätte, wäre, wenn – alles egal. Niemand hätte nach den vergangenen, durchwachsenen Leistung das heute hier erwartet und alle hätten gesagt: mit einem Unentschieden wären wir super bedient. Nach dem Spielverlauf wäre ein Sieg der FT heute keine Sensation mehr gewesen. Bleibt zu hoffen, dass es gelingt, diese konzentrierte Leistung heut auch in den Folgespielen abzurufen

Ergebnisse und Vorschau

Facebook Fan werden!

Neu! Fanshop FT09

Feriencamps bei der FT

Die Highlights der Saison

Starnberg 09 Newsletter

Die aktuellen News und Infos der Fußballabteilung per E-Mail!

Login Vereinsmitglieder