U15 auf Augenhöhe, spielt aber nicht konsequent zu Ende

Nach den ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit sah es noch nach einem sicheren Sieg der 09er aus. Die Starnberger lagen mit 2:0 in Führung, hätten mindestens einen weiteren Treffer unterbringen müssen, bestimmten aber insgesamt das Spielgeschehen gegen die JFG Wolfratshausen, einen der Meisterschaftskandidaten der Liga.

Doch dann riss der Faden, die 09er ließen sich auf eine hektische Spielweise ein, flache Bälle wurden zur Seltenheit, Ballkontrolle und Defensivarbeit sträflich vernachlässigt.

 

So kamen die Gäste unerwartet zu drei Chancen in 20 Minuten, die sie auch allesamt nutzten und das Spiel völlig unerwartet noch 3:2 für sich entschieden.

"Natürlich hatten die Wolfratshausener eine große Portion Glück, dass sie die drei Bälle unterbrachten, aber die Niederlage haben wir uns selbst zuzuschreiben", so der leicht genervte U15-Coach Konstantin Schachtner nach dem Spiel. "Völlig ohne Grund haben wir die Kontrolle abgegeben, viel zu hektisch Bälle geschlagen, anstatt bei eigenem Ballbesitz den Gegner laufen zu lassen und mit Geduld weitere Chancen herauszuspielen."

Als positiv verbuchen wir mit der neu formierten U15 auf Augenhöhe mit eingespielten Teams mithalten zu können. Und mit zunehmender Trainings- und Spielpraxis werden die Gastgeschenke sicher seltener.

Ergebnisse und Vorschau

Facebook Fan werden!

Neu! Fanshop FT09

Feriencamps bei der FT

Neu! FT Camp

Die Highlights der Saison

Starnberg 09 Newsletter

Die aktuellen News und Infos der Fußballabteilung per E-Mail!

Login Vereinsmitglieder