U19 der Seelöwen und TSV Forsteried betreiben Werbung für den Jugendfußball

9 Tore sahen die Zuschauer im Landesligavergleich der Tabellennachbarn, wobei die Seelöwen mit 6:3 das besserer Ende auf ihrer Seite hatten. In einer hochklassigen und teils dramatischen Partie sorgte dabei erst Matchwinner Harun Yildiz mit seinem dritten Treffer nach 76min. für eine Vorentscheidung.

 

Die Gäste traten zunächst selbstbewusst und hochmotiviert auf und gaben die ersten 20 Spielminuten auch eindeutig den Ton an. Wir hatten gehörig Respekt und konnten auf die Angriffe der Gäste nur reagieren. Eigene Angriffe blieben zunächst weitestgehend aus, so fiel auch folgerichtig die Führung der Forstenrieder. Keeper Yannic Enderle und Abwehrchef Florian Eisenmann waren sich uneinig und der Gästestürmer bedankte sich mit dem Führungstreffer ins verwaiste Tor (21). Als Deniz Kronenberg nach 33min. nur den Innenpfosten traf und der Gästekeeper den Nachschuss 2x unglaublich abwehren konnte, war dies das Zeichen zur Offensive. Die anschließende Ecke verwandelte Harun konsequent im Nachschuss aus 7m.

In Halbzeit 2 überschlugen sich dann die Ereignisse und beide Mannschaften spielten mit offenem Visier auf die 3 Punkte. Zunächst traf Harun Yildiz aus 12m an den Innenpfosten, von wo aus der Ball sich doch dafür entschied, die Torlinie zu überqueren (49). Forstenried konterte mit dem Ausgleich nach Direktabnahme aus kurzer Distanz ins obere Toreck (54). Felix Habersetzer sorgte für die abermalige Führung, nachdem er sich zentral gleich gegen 3 Verteidiger durchsetzen konnte und halb fallend und strauchelnd aus 10m flach erfolgreich war (56). Die Gäste waren aber um eine schnelle Antwort nicht verlegen und glichen nur 6min. später mit einem Heber aus 14m aus (62). Nun stand das Spiel auf Messers Schneide und beide Teams hatten ihre Möglichkeiten. Erneut Habersetzer nutze hiervon eine überaus komplizierte, als er vom rechten Strafraumeck den Keeper mit einem Heber ins hintere Toreck überwinden konnte (67). Im Anschluß stand "Teufelskerl" Yannic Enderle mehrfach im Mittelpunkt. Zweimal fischte er den TSV-Stürmern die Bälle vom Fuß und rettete einmal den Ball aus dem Kreuzeck nach Freistoß aus 19m. Harun Yildiz entschied die Partie mit seinem dritten Treffer (75), bevor der eingewechselte Ferdi Weber in der 80min. entgültig den Sack zumachte. Weber hatte den Torwart umkurvt und überlegt eingeschoben, nachdem Sebastian Brey durch tolle Einzelleistung den Ball erobert und seinen Kollegen angespielt hatte. FAZIT: Sicher ein verdienter Sieg in einem tollen Spiel. Wir haben heute - insbesondere in Halbzeit 2 - große Moral bewiesen. Leidenschaft, Wille und die große Disziplin waren heute ausschlaggebend für den Erfolg. Von der Nr.1 bis zur Nr. 15 eine beeindruckende Mannschaftsleistung, so macht Fußball Spaß. Großes Kompliment auch an den TSV und an das gute, nahezu fehlerfreie Schiedsrichtergespann. Gewonnen hat heute auch der Jugendfußball. Alle, die das heutige Spiel verpasst haben, müssen sich fast ärgern. Eine neue Gelegenheit die Jungseelöwen anzufeuern gibt es schon bald wieder am 13.11.2011 beim Heimspiel um 11:00 Uhr gegen den TSV Kareth-Lappersdorf.

Ergebnisse und Vorschau

Facebook Fan werden!

Neu! Fanshop FT09

Feriencamps bei der FT

Neu! FT Camp

Die Highlights der Saison

Starnberg 09 Newsletter

Die aktuellen News und Infos der Fußballabteilung per E-Mail!

Login Vereinsmitglieder